Navigation anzeigenNavigation verbergenNavigationsschalter
Kartoffeln
Kartoffeln

Süßkartoffel-Rösti mit Kichererbsen-Curry

Du liebst Curry genauso sehr wie wir? Dann probiere mal die vegetarische Variante mit Kichererbsen in Kombination mit unseren Süßkartoffel-Rösti aus!

Zutaten für 4 Personen

2x 300g Süßkartoffel-Rösti

400g Kichererbsen, vorgekocht (aus der Dose)

400g stückige Tomaten (aus der Dose)

400 ml Kokosmilch

1x Zwiebel, mittelgroß

7g Ingwer, frisch (oder ½ TL Ingwerpulver)

1 Knoblauchzehe

1 EL Currypulver

1-2 TL brauner Zucker

Etwas gemahlener Kreuzkümmel

½ TL Chiliflocken

Etwas Zimt

1 Spritzer Limettensaft

Handvoll Korianderblätter, frisch

2 EL Öl für die Pfanne

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Kichererbsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden. Das ca. daumengroße Stück Ingwer ohne Schale ebenfalls klein schneiden.

Die Zwiebelwürfel mit 2 EL Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze dünsten. Dann Ingwer, Knoblauch und alle Gewürze dazu gegeben und für eine Minute kurz weiterdünsten. Dann 400g stückige Dosentomaten, 400ml Kokosmilch und die abgetropften Kichererbsen in die Pfanne gegeben. Alles gut miteinander verrühren und aufkochen lassen und für weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Süßkartoffel-Rösti nach Packungsanweisung zubereiten. Wir empfehlen das krosse Anbraten in einer weiteren Pfanne unter Zugabe von etwas Öl.

Das Kichererbsencurry mit frischem Koriander anrichten und die Süßkartoffel-Rösti dazu servieren.

Guten Appetit!

Mehr aus unserer Kartoffelkiste
Süßkartoffel-Rösti mit Kichererbsen-Curry
Zum Seitenanfang